26-Jähriger parkt Pkw im Kunsthallen-Teich
Ein 26 Jahre alter alkoholisierter Mann hat den Mercedes seines Vaters im Teich vor der Kunsthalle in Bielefeld geparkt.

Der alkoholisierte Mann gab der Polizei gegenüber an, aus einer Diskothek aus Herford gekommen zu sein. Er wollte in der Bielefelder Innenstadt eine Abkürzung suchen und war in den Park hinein gefahren. Dabei zerstörte er die Reifen des Mercedes beim Überfahren des Bordsteins.

Im Park drehte er nach Angaben der Polizei erst einmal ein paar Runden bis es auf Grund der defekten Reifen nicht mehr möglich war.

Den Polizisten tischte der Mann ein wirre Geschichte auf: Da ihn im Kunsthallenpark das würfelförmige hölzerne Kunstwerk störe, habe er den Entschluss eines alternativen Kunstwerks gefasst, berichtete er den Beamten. Dafür fuhr er seinen Mercedes in das Wasserbecken direkt vor die hölzerne Installation. Danach verließ er das Fahrzeug und stieg auf das Dach.

Wie die Polizei weiter mitteilt, habe ihn dort Wut auf seinen Vater übermannt. Er verbeulte  aus diesem Grund das Dach des PKW. Dabei rutschte er allerdings aus und fiel in das Wasserbecken. Schließlich hatte er genug von Kunst und und Park und flüchtete, bis die Polizei ihn aufgriff.

Der Schaden an dem Mercedes beträgt  10.000 Euro. Es konnte zudem ein leichte Flurschaden im Park festgestellt werden. 

SOCIAL BOOKMARKS