3500 Demonstranten protestieren gegen Rechts
3500 Menschen demonstrierten am Montagabend ein Bielefeld gegen eine Kundgebung des Bündnisses „Bielefelder gegen die Isalmisierung des Abendlandes“.

Mehrere Hundertschaften waren im Einsatz, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Zur Gegendemo aufgerufen hatte das "Bündnis gegen Rechts". Bei dem Versuch, eine Absperrung zu durchbrechen, wurden rund 25 Gegendemonstranten von der Polizei mit Schlagstöcken und Pfefferspray zurückgedrängt. Verletzt wurde niemand. Die Polizei zählte rund 20 Biegida-Anhänger.

SOCIAL BOOKMARKS