5.910 Erstklässler beginnen Schullaufbahn
Bild: dpa
Für 5.910 Erstklässler in der Region beginnt in der kommenden Woche der „Ernst des Lebens“.
Bild: dpa

Der Kreis Gütersloh verzeichnet damit einen Zuwachs bei den Erstklässlern von 6,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Es wurden außerdem 104 Lehrkräfte eingestellt, im Gesamtjahr waren es 151.

Zudem werden im Kreis Warendorf 54 neue Lehrkräfte eingestellt. Somit unterrichten dort im kommenden Schuljahr 2.612 Lehrkräfte rund 3. 000 Schüler. Außerdem werden 376 Schüler mit sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf an eine von insgesamt 22 weiterführende Schulen wechseln.

Bezirksregierung Detmold

Im Bereich der Bezirksregierung Detmold besuchen nun 289.727 Schüler (plus 1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr) die 685 öffentlichen Schulen, 17.981 von ihnen sind Erstklässler (plus 3,5 Prozent). 73 von ihnen stehen vor der Schließung, drei Gesamt- und sechs Sekundarschulen wurden neu eröffnet. Insgesamt 18 Sekundarschulen gibt es nun in OWL.

Hauptschulen seien aus der Bildungslandschaft der Region weitgehend verschwunden, heißt es in einer Mitteilung der Bezirksregierung. Von 60 Hauptschulen bildeten nur noch zwölf eine Eingangsklasse. Bei den Realschulen sind es noch 45 der 70 Einrichtungen.

Neue Gesamtschulen gibt es in Delbrück, Schloß Holte-Stukenbrock und Halle. Zugleich wurde dafür die Schließung von acht Haupt-, sechs Real- und zwei Verbundschulen beschlossen. Auch gibt es nun sechs Sekundarschulen in Beverungen (umgewandelte Verbundschule), Blomberg, Büren, Höxter, Rahden und Stemwede (umgewandelte Verbundschule).

Ein Drittel der öffentlichen Schulen praktiziert Gemeinsames Lernen (215). Das sind 72 Schulen mehr als im Vorjahr.

Im Regierungsbezirk Detmold besuchen 3.770 Schüler mit besonderem Förderbedarf eine Regelschule. Das ist etwa ein Viertel mehr als im Vorjahr (3.047).

Bezirksregierung Münster

358.500 Schüler besuchen ab der kommenden Woche im Regierungsbezirk Münster wieder die rund 850 Schulen. 23.220 Erstklässler (plus 4,5 Prozent) werden darunter sein. Zum neuen Schuljahr werden zudem 403 neue Lehrkräfte eingestellt. Zum 1. Mai waren bereits 40 neue Lehrkräfte nach Abschluss ihres Referendariats eingestellt worden.

Drei Sekundarschulen und drei Gesamtschulen gehen neu an den Start. Es sind die Sekundarschulen in Gronau, Heek und Horstmar/Schöppingen sowie die Gesamtschulen Gelsenkirchen, Gronau und Lotte/Westerkappeln.

Außerdem startet in Münster das Modellprojekt Primusschule, bei der Schüler ihre gesamte Schullaufbahn von der ersten bis zur zehnten Klasse an einer Schule verbringen. Zu diesem Zweck schließen sich die Grundschule Berg Fidel und die Geist-Hauptschule in Münster zusammen. Aufgrund der vielen in den vergangenen Jahren neu gegründeten Schulen befinden sich im Bezirk derzeit 55 Hauptschulen und 33 Realschulen im Auflösungsprozess, heißt es in der Mitteilung der Bezirksregierung.

Inklusiv unterrichtet wird nun an 206 allgemeinen Schulen der Sekundarstufe I, betroffen sind  rund 2.929 Schüler. Das bedeutet: mehr als in jeder zweiten weiterführenden Schule des Regierungsbezirks werden Schüler mit sonderpädagogischem Unterstützungsbedarf unterrichtet.

SOCIAL BOOKMARKS