60 Polizisten suchen nach Unfallfahrer
Bild: dpa
Nach dem Pkw-Fahrer, der in Lüdenscheid einen Fußgänger angefahren und tödlich verletzt hat, suchte am Samstag ein Großaufgebot der Polizei.
Bild: dpa

Der leblose Mann war gegen 2.30 Uhr von einem Taxifahrer auf der vielbefahrenen B 229 entdeckt worden. Ersten Untersuchungen zufolge hat sich der Unfall vermutlich nur wenige Minuten zuvor ereignet, sagte ein Polizeisprecher. Bei dem Unfallopfer handelt es sich um einen 21-jährigen Lüdenscheider.

Fahrer flüchtet, ohne sich um das Opfer zu kümmern

Die Polizei war mit 60 Beamten im Einsatz, um den Unfallverursacher zu finden. Von ihm fehlte jedoch auch am Nachmittag noch jede Spur. Er war offenbar von der Unfallstelle geflüchtet, ohne sich um den schwerverletzten Fußgänger zu kümmern.

Außerdem ermittelt die Staatsanwaltschaft.

SOCIAL BOOKMARKS