80 Strohballen gehen in Flammen auf
Vermutlich Brandstifter haben in der Nacht 80 Strohballen in Hamm in Flammen aufgehen lassen. Sie setzten damit eine Brandserie aus dem Kreis Soest (Bild) fort. 

In Hamm waren gegen 23 Uhr Polizei und Feuerwehr alarmiert und zur Sönnernstraße nach Rhynern gerufen worden. Dort loderten die Flammen bereits so stark, dass die Feuerwehr die entzündeten 80 Strohballen nur kontrolliert abbrennen lassen konnte. Den Schaden beziffert die Polizei am Morgen auf etwa 3000 Euro.

100 Strohballen waren vor zehn Tagen im Bereich des Haarwegs bei Werl (Kreis Soest) niedergebrannt. Auch hier konnte die Löschzüge  den Stapel nur kontrolliert abbrennen lassen.

Auch in anderen Teilen des Kreises Soest waren Strohballen angezündet worden. Die Polizei geht in allen Fällen von vorsätzlicher Brandlegung aus.

SOCIAL BOOKMARKS