A2: Acht Wagen schieben sich ineinander
Eine Karambolage mit acht Fahrzeugen meldete die Bielefelder Polizei am Freitag. Auf der A2 und der A33 entstanden dadurch lange Staus.

Weitere Fahrzeuge wurden dadurch aufeinander geschoben. Insgesamt waren acht Wagen beteiligt. Vier Menschen wurden bei dem Unfall verletzt. Sie wurden mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht. Lebensgefahr bestand nicht.

Sieben Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Verkehr wurde über den Seitenstreifen an der Unfallstelle vorbeigeleitet. Auf der A2 entstand ein Rückstau bis zu zehn Kilometern Länge. Der Verkehr auf der A33 zur A2 staute sich ebenfalls. Nach zweieinhalb Stunden wurde die Autobahn wieder freigegeben.

Die Höhe des Sachschadens beziffert die Polizei Bielefeld auf etwa 70 000 Euro.

SOCIAL BOOKMARKS