Akku von E-Bike in Wohnung explodiert
Mit einem massiven Einsatz der Feuerwehr konnte das Feuer nach der Explosion eines E-Bike-Akkus in Bochum unter Kontrolle gebracht werden.

 Eine Person musste den Angaben nach mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht werden. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte sei die Brandwohnung bereits stark verraucht gewesen, teilte die Feuerwehr weiter mit. Der explodierte Akku sei in einem Wasserbad gesichert worden. Zudem retteten die Einsatzkräfte eine Katze aus der betroffenen Wohnung im Hochparterre des Hauses. Drei Hunde hatten die Bewohner schon vorher ins Freie gelassen. Insgesamt waren 50 Einsatzkräfte vor Ort, Details zur Schadenshöhe waren zunächst nicht bekannt.

SOCIAL BOOKMARKS