Amoklauf an Schule angekündigt

Ein Unbekannter hat einen Amoklauf an einem Schulzentrum in Bad Salzuflen angekündigt.

Laut Hauptkommissar Marc Krumsiek, Pressesprecher der Polizei Lippe, geht die Polizei davon aus, dass keine Gefahr besteht. Trotzdem sind zahlreiche Beamte vor Ort - auch um das Sicherheitsgefühl von Kindern und Lehrern zu stärken.

Direkt nachdem die Drohung bekannt geworden war, habe sich die Schulleitung an die Poliezi gewendet, berichtet Krumsiek. In enger Kooperation wurde das weitere Vorgehen abgesprochen und ein Brief an die Eltern der rund 1500 Schüler verschickt. Darin wird es Eltern und Schülern freigestellt, ob die Kinder am Freitag zur Schule kommen. Rund 150 Schüler erschienen am Freitag im Schulzentrum, der Rest blieb Zuhause.

„Es handelt sich hier nicht um einen Dummen-Jungen-Streich“, betont Krumsiek. Die staatsanwaltschaftlichen Ermittlungen gegen den Verfasser wegen der Androhung einer Straftat der Drohung laufen.

SOCIAL BOOKMARKS