Antwerpen neuer Trainer in Münster
Bild: Wegener
Von Viktoria Köln zum SC Preußen Münster: Marco Antwerpen
Bild: Wegener

Das teilte der abstiegsbedrohte Fußball-Drittligist am Dienstagabend mit. Zuvor war der 46-Jährige beim Regionalliga-Spitzenreiter Viktoria Köln freigestellt worden, nachdem er offenbar ohne Wissen der Vereinsführung mit den Verantwortlichen des SC Preußen über einen Wechsel an die Hammer Straße verhandelt hatte.  „Ich möchte mich bei der Viktoria für den konstruktiven Austausch und das Entgegenkommen bedanken“, wird Preußens Sportdirektor Malte Metzelder in einer Pressemitteilung zitiert. Eine Ablösesumme in Höhe von etwa 30 000 Euro an die Kölner war die Voraussetzung für die am Dienstag erfolgte Einigung. Mit Antwerpen wechselt auch dessen Co-Trainer Kurtulus Öztürk zum SCP.

„Marco hat sich in Köln als Trainer sehr gut entwickelt und gezeigt, dass er auch große Herausforderungen meistern kann. Er weiß, wie man Spiele gewinnt und soll das jetzt auf unsere Mannschaft übertragen. Dass er den Verein und sein Umfeld so gut kennt, ist in unserer schwierigen Situation außerdem ein großer Vorteil“, sagte Metzelder.

Bei den Adlerträgern ist Marco Antwerpen kein Unbekannter, gleich dreimal streifte er sich zwischen 1996 und 2007 das Trikot mit dem Adler auf der Brust über und beendete beim Traditionsclub von der Hammer Straße schließlich seine Spielerkarriere nach 186 Spielen im Preußendress. Seine Trainerlaufbahn begann Antwerpen beim SV Burgsteinfurt und führte nach einem fünfjährigen Engagement bei Rot-Weiß Ahlen im Sommer 2016 zu Viktoria Köln. Mit den Höhenbergern gelang ihm in der Saison 2016/17 die Meisterschaft in der Regionalliga West und die Relegation zur 3. Liga. Dort setzte sich allerdings der FC Carl-Zeiss Jena durch. Aktuell belegt der von Antwerpen trainierte FC erneut Tabellenplatz eins.

SOCIAL BOOKMARKS