Aschewolke: Flughäfen bis 14 Uhr geschlossen
Keine Einschränkungen gibt es derzeit am FMO in Münster.

„Normaler Flugbetrieb am FMO! Nach derzeitigem Kenntnisstand erwarten wir keine Einschränkungen“ teilt der Flughafen Münster Osnabrück auf seiner Internetseite mit. Der Flughafen Dortmund warnt vor Beeinträchtigungen und empfiehlt, sich vor Abflug bei den Flug- oder Reisegesellschaften zu informieren. Normal läuft der Flugbetrieb am Flughafen Paderborn-Lippstadt.

Die Aschewolke führt in NRW dennoch zu zahlreichen Flugausfällen. Ein Sprecher des Flughafens Düsseldorf bestätigte am Mittwochmorgen, dass zwölf Hin-und Rückflüge gestrichen seien. Sie waren für Hamburg, Sylt, Göteborg und Stockholm geplant. Ansonsten laufe der Flugverkehr aber völlig normal.

Der Berliner Luftraum ist um 11 Uhr gesperrt worden. Zuvor war bereits der Flugverkehr in Hamburg und Bremen eingestellt worden. Seit den frühen Morgenstunden durften Flugzeuge dort weder starten noch landen. Auch in Berlin sagten die Fluggesellschaften bereits Flüge ab.

Anderen großen Flughäfen in Deutschland wie Frankfurt/Main, Düsseldorf oder München drohen laut DFS keine Flugverbote. Wie lange der norddeutsche Luftraum gesperrt bleibt und wie viele Flüge und Passagiere betroffen sind, blieb zunächst unklar.

SOCIAL BOOKMARKS