Aus für altes Eon-Kraftwerk in Datteln
Bild: dpa
Die drei alten Blöcke des Kohlekraftwerks in Datteln wollte Eon bis zur Fertigstellung des neuen Kraftwerks nutzen. Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig entschied am Donnerstag dagegen. 
Bild: dpa

Damit unterlag Eon mit seinem Vorhaben, gerichtlich durchzusetzen, dass die alten Blöcke bis zur Fertigstellung des geplanten modernen Kraftwerks Datteln IV weiterlaufen können. Eon hatte 2006 erklärt, die Altkraftwerke nur bis Ende 2012 betreiben zu wollen. Nachdem aber juristische Streitereien den Bau von Datteln IV weitgehend lahmlegten, widerrief der Energiekonzern diese Zusage. Das sei jedoch unrechtmäßig, urteilte der 7. Senat des Bundesverwaltungsgerichts.

Die Landesregierung hat bereits eine befristete Duldung des Weiterbetriebs zugesagt, um den vor allem an die Bahn gelieferten Strom von dort nicht versiegen zu lassen (AZ: BVerwG 7 C 15.12 und 16.12 - Urteile vom 15. November 2012).

SOCIAL BOOKMARKS