BVB-Anschlag: Staatsanwalt will lebenslange Haft
Oberstaatsanwalt Carsten Dombert fordert in seinem Plädoyer lebenslange Haft für den 29-jährigen Angeklagten Sergej W.

Der in Russland geborene Deutsche hat zugegeben, bei der Abfahrt des Mannschaftsbusses am Teamhotel des BVB drei selbst gebaute Sprengsätze gezündet zu haben. Bei dem Anschlag waren der damals noch für Borussia Dortmund aktive Fußballprofi Marc Bartra und ein Motorradpolizist verletzt worden.

SOCIAL BOOKMARKS