BVB wieder nur 2:2 - SCP bleibt Letzter
Bild: dpa
Pechvogel Manuel Akanji (l.) hat Borussia Dortmund am Samstag beim SC Freibug (hier mit Luca Waldschmidt) mit seinem Eigentor in letzter Minute um den Sieg gebracht.
Bild: dpa

Borussia Dortmund musste sich am Samstag beim SC Freiburg zum dritten Mal in Serie mit einem ernüchternden 2:2 (1:0) begnügen. Witsel (20. Minute) und Hakimi (67.) brachten den BVB zweimal in Führung - doch Luca Waldschmidt  (55.) und ein Eigentor in der 90. Minute von Manuel Akanji machten den erhofften Sieg zunichte.

Der Aufsteiger aus Ostwestfalen wartet weiter auf den ersten Saisonerfolg und blickt nach einer insgesamt dürftigen Leistung schweren Zeiten entgegen. Vor 14.217 Zuschauern erzielten Robin Quaison (8. Minute) und Daniel Brosinski (32., Foulelfmeter) die Treffer für die Gäste. Der zwischenzeitliche Ausgleich durch Ben Zolinski (14.) war für Paderborn zu wenig.

SOCIAL BOOKMARKS