Baby bei Bremsmanöver schwer verletzt
Die Vollbremsung eines Linienbusses am Montagabend in Bocholt hatte schlimme Folgen: Ein drei Monate alter Säugling wurde laut Polizei schwer verletzt.

Dabei kippte der Kinderwagen um und der drei Monate alte Säugling fiel heraus. Der Autofahrer fuhr weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Ob der Kinderwagen richtig gesichert war, müssen jetzt nach Angaben eines Sprechers weitere Ermittlungen zeigen.

SOCIAL BOOKMARKS