Baggerfahrer gerät auf die falsche Bahn
Bild: dpa
Mit eingeschaltetem Blaulicht hat die Polizei am Mittwochnachmittag einen Baggerfahrer in Bielefeld eskortiert: Er war vom Navi auf die A33 gelotst worden.
Bild: dpa

Wie die Polizei am Donnerstagmorgen mitteilte, hatte das Navigationsgerät den 27 Jahre alten Mann am Mittwochnachmittag auf die A33 in Richtung Brilon geleitet.

Eigentlich suchte der Everswinkeler am Steuer des Baustellengeräts den Weg von Bielefeld-Quelle zu einer weiteren Baustelle in Schloß Holte.  Doch während der Fahrt verlor er völlig die Orientierung und fuhr über den Ostwestfalendamm auf die A33 auf.

Everswinkeler muss Verwarngeld zahlen

Ein Streifenwagen, der an der Anschlussstelle Bielefeld-Zentrum auf der Autobahn unterwegs war, eilte dem Mann zur Hilfe und eskortierte den Bagger mit etwa 20 Stundenkilometern und eingeschaltetem Blaulicht zur nächsten Ausfahrt. „Ein Verwarnungsgeld musste der nervlich angeschlagene Lenker dennoch zahlen“, heißt es in der Mitteilung der Polizei vom Donnerstag.

SOCIAL BOOKMARKS