Bewährungsstrafe und Berufsverbot für Ärztin
Bild: dpa
Eine Ärztin aus Paderborn - hier ein Bild vom Prozessauftakt im Januar vor dem Landgericht Paderborn - ist am Donnerstag in 277 schuldig gesprochen, Pateinten heimlich mit Cortison behandelt zu haben
Bild: dpa

Das Gericht sprach die Paderbornerin gestern in 277 Fällen unter anderem wegen Körperverletzung und gefährlicher Körperverletzung für schuldig.

Die Allgemeinmedizinerin hatte erst kurz vor Prozessende gestanden, mehr als 500 Patienten ohne deren Wissen mit Cortison behandelt zu haben. Das Gericht wertete strafmildernd, dass die Ärztin bereits finanziell ruiniert sei.

Die 45-Jährige hatte in den Jahren 2002 bis 2010 bei Eigenblut-Therapien an Allergie- und Neurodermitis-Patienten ohne deren Wissen ein cortisonhaltiges Präparat verwendet. Die Angeklagte bestritt dies zu Beginn des sechsmonatigen Prozesses, behauptete dann, von dem Cortisongehalt des Präparats nichts gewusst zu haben, gestand aber schließlich zum Ende der Beweisaufnahme.

SOCIAL BOOKMARKS