Bielefeld und Münster feiern Siege
Bild: Dünhölter
Johannes Rahn schoss Arminia Bielefeld zum Sieg gegen Babelsberg.
Bild: Dünhölter

Die Entscheidung in Bielefeld fiel durch ein frühes Tor von Johannes Rahn (8.). Danach hatten beide Mannschaften noch Chancen zum Torerfolg. Die Gastgeber verteidigten ihren knappen Vorsprung erfolgreich, mussten allerdings bis zum Schluss um die drei Punkte zittern. Der vierte Saisonsieg verhalf den Bielefeldern zu einem weiteren kleinen Schritt in Richtung Tabellenmittelfeld. Sie verbesserten sich von Rang 17 auf 16 und liegen jetzt drei Punkte vor den Abstiegsplätzen.

Radovan Vujanovic hat Preußen Münster zum 2:1 (1:0)-Sieg gegen den 1. FC Heidenheim geschossen. Den ersten Treffer erzielte Vujanovic in einer starken Anfangsphase bereits nach 27 Sekunden. Nach der Pause legte der Angreifer zum hoch verdienten 2:0 nach (61.). Vor 5437 Zuschauern bereitete der überragende Björn Kluft beide Treffer mustergültig vor. Erst in der Schlussphase erzielte der eingewechselte Adam Jabiri den Anschlusstreffer (83.) für Heidenheim. Münster verteidigte den knappen Sieg, der vor allem aufgrund einer enorm starken ersten Halbzeit verdient war. Mit dem Sieg bleibt Münster auch im zehnten Heimspiel der Saison ungeschlagen und beendete zugleich eine Serie von fünf Spielen ohne Sieg. Die Mannschaft von Trainer Marc Fascher verbesserte sich auf den achten Tabellenplatz.

SOCIAL BOOKMARKS