Demos für schnellen Atomausstieg
Bild: dpa
Gegen Atomenergie demonstrieren an mehreren Orten in NRW Tausende Menschen.
Bild: dpa

Die Kundgebung in Münster begann am Mittag am Hauptbahnhof. Die Polizei schätzt die Teilnehmerzahl auf etwa 3000. Nach Angaben der Veranstalter zogen etwa 5000 Menschen durch die Innenstadt. Mit einer Schweigeminute gedachten sie der Opfer der Reaktorunglücke von Tschernobyl 1986 und im japanischen Fukushima.

In Essen versammelten sich am Vormittag nach Angaben der Polizei ebenfalls rund 3000 Atomkraftgegner, um vor die Konzernzentrale des Energieversorgers RWE zu ziehen. In Bonn wollen Demonstranten am frühen Nachmittag 20 Minuten lang eine Rheinbrücke in der Innenstadt blockieren. 

Bundesweit sind Anti-Atom-Kundgebungen in mehr als 20 Städten geplant. Die Veranstalter rechnen mit insgesamt mehr als 250 000 Teilnehmern.

SOCIAL BOOKMARKS