Detmolder zieht halbes Jahr in Bauwagen
Bild: Gog

Mit Gitarre und Rucksack ist Sven Stemmer (40) am Montag in den Bauwagen auf dem Detmolder Campus der Hochschule Ostwestfalen-Lippe eingezogen.

Bild: Gog

Der 5,08 Meter mal 2,25 Meter große Bauwagen, der einst einem Landwirt als Ferienbehausung am Nordseestrand diente, steht jetzt auf dem Detmolder Campus der Hochschule Ostwestfalen-Lippe. 17 Studierende des Master-Studiengangs Innenarchitektur haben das Uralt-Gefährt für Stemmers „Diogenes-Projekt“ entkernt und dann nach eigenen Entwürfen eingerichtet.

Weglassen von Unnötigem

Wie viel ist genug zum Leben? Diese Frage, die Stemmer in den nächsten Wochen durch seinen Selbstversuch schlüssig beantworten möchte, haben die Studierenden konsequent als Basis für ihre Entwürfe genommen. „Diese zeichnen sich durch Schlichtheit im Design und das Weglassen von Unnötigem aus“, sagt ihre Professorin Eva Filter. Nur die notwendigsten Dinge des Alltags seien platzsparend im Bauwagen untergebracht worden. Wie Stemmer es sich gewünscht hat.

Der 40-Jährige kam am Montag wie ein moderner Peter Lustig („Löwenzahn“) mit Gitarre und Rucksack in sein neues Domizil. 30 seiner 10.000 Dinge hatte er dabei: Geschirr, Bücher, ein paar Sachen zum Anziehen. Die Heumatratze für den Bauwagen mussten die Studierenden Montagabend noch stopfen. Strom kommt aus einer Steckdose. Stemmer kann sie nutzen, um Wasser zu erhitzen oder am Laptop an seiner Doktorarbeit für die Uni Bielefeld zu schreiben.

Genügsam leben und darüber philosophieren

„Ich will nicht irgendein Aussteigerleben vorexerzieren“, sagt Stemmer mit Blick auf seinen Selbstversuch. Ihm gehe es in Zeiten der Ressourcenknappheit und des belasteten Weltklimas einzig und allein darum, für eine bestimmte Zeit auf engstem Raum genügsam zu leben und darüber zu philosophieren. Wie einst der alte Grieche Diogenes, der um 300 vor Christi in einem Holzfass lebte und als der zufriedenste Mann seiner Zeit galt.

Hintergründe und weitere Bilder finden Sie in der Dienstagsausgabe der „Glocke“.

SOCIAL BOOKMARKS