Dortmund-Fans lassen sich nicht schrecken
Bild: dpa
Die Dortmunder Fans stehen Schlange am Stadion.
Bild: dpa

Wenige Tage nach dem Fund von drei Sprengsätzen ganz in der Nähe ist das Dortmunder Stadion ausverkauft. Mehr als 80 000   sind am Samstag zum Spitzenspiel des Tabellenführers gegen Hannover 96 gekommen - „jetzt erst recht“, wie Herta Grötter sagt. „Es kam mir heute Morgen zwar nochmal kurz in den Sinn, aber mich hält nichts davon ab, ins Stadion zu gehen.“ Die 53-Jährige aus Lünen sitzt mit schwarz-gelbem Schal um den Hals im Regionalzug auf dem Weg zu ihrem seit Jahrzehnten immer gleichen Sitzplatz im Signal-Iduna-Park. „Die Nachricht von der Bombe hat mich zwar kurz geschockt diese Woche, aber ich wusste gleich - Samstag gehe ich trotzdem wieder ins Stadion.“

So etwas könne doch überall passieren, wirft ihr Mann im schwarz-gelben Trikot vom Nebensitz ein. „Da kann man ja überhaupt nicht mehr aus dem Haus gehen, oder Auto fahren - da kann man ja gar nichts mehr machen.“ Ein Freund des Ehepaars, der mit im Zug sitzt, sieht das genauso. „Heute ist so schönes Wetter wie schon lange nicht mehr - ich lasse mir die Laune nicht verderben.“

SOCIAL BOOKMARKS