Eigenwillige Fahrweise fällt auf
Bild: dpa
Mit 1,48 Promille Alkohol im Blut fiel einem Münsteraner am Dienstag das Einparken sichtlich schwer.
Bild: dpa

Der Münsteraner setzte am Ronnebergweg seinen Hyundai in eine Parklücke. Dabei stieß er zunächst vorne gegen einen Mitsubishi. Beim Rangieren prallte er dann mit seinem Auto gegen einen hinter ihm abgestellten VW und noch einmal vorne gegen den Mitsubishi.

Eine Zeugin beobachtete den Unfall, sprach den Mann an und rief die Polizei. Die Beamten rochen sofort den Alkohol in der Atemluft des Münsteraners. Ein Test zeigte 1,48 Promille. Der 37-Jährige

SOCIAL BOOKMARKS