Ein Wochenende mit Piraten, Poesie und Party
Kinder ab vier Jahren sind am Samstag eingeladen, auf Haus Nottbeck eine Piratenparty zu feiern und sich anschließend ein Piraten-Theaterstück anzusehen.

Kurzfilmfestival in Warendorf

„Augenblicke“ heißt das Kurzfilmfestival, das am Samstag (10. März) ab 20 Uhr im Theater am Wall in Warendorf stattfindet. Das Projekt des Sekretariats der Deutschen Bischofskonferenz hat den Anspruch, mit offenen Augen einen Blick auf den Menschen in seinen verschiedenen Lebenssituationen zu werfen. In einer Pause gibt es Getränke und einen Imbiss, nach dem Festival küren die Zuschauer ihren Favoriten.

Piraten auf Haus Nottbeck

Die besten Geschichten aus „Käpt’n Sharky und das Seeungeheuer“ sowie „Käpt’n Sharky und das Geheimnis der Schatzinsel“ sind am Samstag ab 16.30 Uhr in einem Stück des Kindertheaters con Cuore auf dem Kulturgut Haus Nottbeck in Stromberg zu sehen. Vor dem Theaterstück, ab 15 Uhr, steigt für Kinder ab vier Jahren eine Piratenparty, die nun allerdings ausverkauft ist. Wer nur das Kindertheater besuchen möchte, kann nach Angaben der Veranstalter aber noch Karten vor Ort kaufen.

„Poesie aus Leidenschaft“ in Harsewinkel

Als Solo-Künstler kommen sie zusammen auf mehr als 120 Poetry-Slam-Siege – gemeinsam sind Bumillo, Philipp Scharri und Heiner Lange „Paul – Poesie aus Leidenschaft“. Am Sonntag (11. März) gastieren sie mit ihrem Programm „Dichterloh“ ab 19 Uhr im Heimathaus Harsewinkel. Sie verbinden Spoken Word, Rap, Kabarett und Theater. Dabei erschaffen sie eine Welt, in der sich der alltägliche Wahnsinn in Form von putzigen Pandabären und Selbsthilfegruppen für Super-Broker präsentiert. Karten kosten 13 Euro im Vorverkauf (Bürgerbüro der Stadt Harsewinkel und Buchhandlung Jürgensmeier) und 15 Euro an der Abendkasse.

Jazz in Gütersloh

Kostenlosen Jazz in Lounge-Atmosphäre bietet das Sebastian-Netta-Trio am Freitag (9. März) ab 20.30 Uhr beim Sky-Jazz in der Skylobby des Theaters Gütersloh. Sebastian Netta (Schlagzeug), Martin Sasse (Klavier) und Henning Gailing (Kontrabass) sind der Tradition der stilvollen Jazz-Trios aus den 50er- und 60er-Jahren verbunden. Den Swing und die Intensität der Idole jener Ära möchten sie in unsere Zeit übertragen.

Münster: Rüdiger Hoffmann macht Witze, Axel Prahl Musik

„Ja, hallo erstmal“ wird es wie immer heißen, wenn Rüdiger Hoffmann in Münster auf der

Axel Prahl

Bühne steht. Am Samstag tritt der gebürtige Paderborner ab 20 Uhr in der Halle Münsterland auf. Der Comedian präsentiert sein neues Programm „Obwohl...“. Karten gibt es noch in den „Glocke“-Geschäftsstellen. Informationen unter der Telefonnummer 02522-73300.

Ein TV-Kommissar zeigt sich an diesem Wochenende von einer anderen Seite: Axel Prahl, den die meisten als Hauptkommissar Frank Thiel aus dem Münster-„Tatort“ kennen, singt und spielt am Sonntag ab 20 Uhr in der Halle Münsterland zusammen mit dem Inselorchester Lieder aus seinem ersten Album „Blick aufs Mehr“.

Einen literarischen Rundgang führt Schauspielerin Beate Reker am Freitag ab 19.30 Uhr durch die Sonderaussellung „Tiere der Bibel“ im LWL-Naturkundemuseum in Münster. Eintrittskarten sind im Vorverkauf (10 Euro) und an der Abendkasse (12 Euro) beim LWL-Museum erhältlich unter der Telefonnummer 0251-591-6050. Eine Reservierung wird empfohlen, da die Teilnehmerzahl auf 40 Personen begrenzt ist.

Philharmoniker, Immobilientage und Frühjahrskirmes in Bielefeld

Klassik um Drei heißt es am Sonntag ab 15 Uhr im Assapheum in Bielefeld-Bethel. Zu Gast sind die Bielefelder Philharmoniker. Der Eintritt ist frei. Außerdem finden am Sonntag in der Stadthalle ganztägig die Bielefelder Immobilientage statt. In Brackwede wird am Sonntag von 14 bis 22 Uhr auf dem Festplatz im Gleisdreieick die Frühjahrskirmes gefeiert.

SOCIAL BOOKMARKS