Einziges Outlet-Center in NRW wiedereröffnet
Bild: dpa
Das Factory-Outlet-Center FOC in Ochtrup hat am Donnerstag seinen Betrieb wieder aufgenommen.
Bild: dpa

Allein zur Wiedereröffnung am Donnerstag wurden 20.000 Besucher erwartet. Beim FOC-Konzept werben große Marken mit hohen Rabatten.

Im Münsterland ist das Großprojekt bis heute umstritten. Die NRW-Landesregierung sowie die umliegenden Gemeinden hatten das FOC immer kritisiert, weil sie durch Outlet-Center auf der grünen Wiese den Einzelhandel der Innenstädte in Gefahr sehen. Um die Vergrößerung zu erreichen, klagten die Betreiber und die Stadt Ochtrup bis zum Bundesverwaltungsgericht.

Tourismus soll Aufschwung erleben

Ökonomen und Politiker versprechen sich aber auch große Chancen für die Region, besonders für den Tourismus. „Die Chancen, die dadurch entstehen, sind groß", sagt der Ochtruper Bürgermeister Kai Hutzenlaub. „Ich bin optimistisch, dass sogar mehr Menschen in unsere und umliegende Innenstädte kommen." In Ochtrup sollen vor allem Touristen angesprochen werden, berichteten die Betreiber. Die Verkaufsgebäude sollen an ein Dorf im Münsterland (Bild links) erinnern. Insgesamt wollen die Betreiber allein in den kommenden zwei Jahren rund 2,5 Millionen Kunden anlocken. Eine weitere Vergrößerung sei aktuell nicht geplant, prinzipiell aber möglich.

Auch in anderen Städten NRWs sind die Fabrikverkaufszentren ein Thema. Als aussichtsreiche Standorte werden derzeit Remscheid, Duisburg und Werl gehandelt. Konkrete Pläne und Zusagen für ein zweites FOC in NRW gibt es bisher aber nicht.

SOCIAL BOOKMARKS