Endspurt: A 2 ab Herbst in NRW sechsspurig
Bis zum Herbst soll die Autobahn 2 komplett sechsspurig ausgebaut sein.

Trotz des Baufortschritts - dem Abschluss der Arbeiten zwischen Hamm und Bönen bis Ende kommender Woche - wird sich für die Autofahrer auf der A 2 bis zum Herbst dennoch nicht allzuviel ändern. „Die Stauwurzel bleibt“, sagte dazu Frank Hausendorf von Straßen.NRW der „Glocke“. Denn mindestens bis zum Spätherbst wird es dauern, bis der letzte Abschnitt zwischen Bönen und Kamen in Fahrtrichtung Oberhausen ausgebaut ist. 3,8 Kilometer ist der noch zu bewältigende Bereich lang.

Vier Brücken, fünf Gewässer, vier Regenklärbecken

Der in Kürze fertiggestellte Autobahnabschnitt zwischen Hamm und Bönen ist 5,1 Kilometer lang. An vier Brücken musste gearbeitet werden, fünf Gewässer überquert und vier Regenklärbecken geschaffen werden. Inklusive des Ausbaus von vier auf sechs Fahrspuren hat laut Straßen.NRW dieser Abschnitt 49,3 Millionen Euro gekostet. Der Ausbau zwischen Kamen und Bönen koste weitere 37,2 Millionen Euro.

A 2 komplett sechsspurig

Wenn im Spätherbst auch der letzte Bauabschnitt zwischen Bönen und Kamen abgeschlossen ist, wird dann Straßen.NRW zufolge die A 2 in ganz Nordrhein-Westfalen sechsspurig sein.

SOCIAL BOOKMARKS