Ermittlungen gegen NS-Verbrecher (91)

Gegen einen mutmßlichen NS-Kriegsverbrecher (91) ermittelt jetzt die Staatsanwaltschaft Dortmund. Der Mann soll einen Widerstandskämper in den Niederlanden erschossen haben.

Das teilte ein Sprecher der NRW-Zentralstelle für die Bearbeitung von NS-Massenverbrechen mit. Der Mann wird verdächtigt, 1944 Mitglied einer deutschen Polizeieinheit im niederländischen Delfzijl gewesen zu sein und dort den Mord begangen haben. Er soll zur Tat einen Hinrichtungsbefehl erhalten haben.

Fall ist schon länger bekannt

Nach Angaben des Sprechers wurde der Tatverdächtige bereits in den 1980er Jahren wegen Beihilfe zum Mord an zwei niederländischen Juden zu einer siebenjährigen Haftstrafe verurteilt. Der Fall, in dem jetzt ermittelt wird, sei schon länger bekannt, allerdings hätten sich erst jetzt Hinweise auf einen möglichen Mord ergeben, hieß es. Laut Medienberichten befindet sich der 91-Jährige in guter gesundheitlicher Verfassung.

SOCIAL BOOKMARKS