Ermittlungen nach Misshandlungsskandal dauern an
Bild: dpa
In einer Flüchtlingsunterkunft des Landes NRW in Burbach sollen Flüchtlinge misshandelt worden sein.
Bild: dpa

Die Mitarbeiter und Verantwortlichen von European Homecare sollen vom „Problemzimmer“ der Unterkunft gewusst haben. Zum Teil sollen sie Misshandlungen sogar angeordnet haben. „Wir haben in diesem Komplex etwa 20 Beschuldigte“, sagte Oberstaatsanwalt Johannes Daheim.  Die Ermittlungen würden sich wegen der Auswertung der umfangreichen beschlagnahmten Daten noch Monate hinziehen.

Die Übergriffe von Wachleuten auf Flüchtlinge in der Unterkunft in Burbach hatten auch eine Diskussion über die Flüchtlingsunterbringung in NRW ausgelöst. Mittlerweile werden die Heime und die dort eingesetzten Wachdienste im Auftrag der Bezirksregierung Arnsberg unangekündigt kontrolliert.

SOCIAL BOOKMARKS