Erneut Streiks bei Eurobahn in Westfalen
Erneut kommt es zu Streiks bei der Eurobahn.

Wann der Ausstand endet, war nicht klar. Laut der Eurobahn sollen die betroffenen Verbindungen zum Teil aber wieder ab etwa 9 Uhr bedient werden (nähere Infos).

Zahlreiche Strecken sind betroffen

Bereits Ende März waren wegen eines Warnstreiks bei der Eurobahn zahlreiche Züge ausgefallen. Hintergrund des Ausstands ist ein festgefahrener Tarifstreit. Die Gewerkschaft fordert für die Mitarbeiter der Eurobahn unter anderem 7,5 Prozent mehr Geld. Ein Teil der Erhöhung soll nach dem Willen der EVG in mehr Urlaub oder in eine Arbeitszeitverkürzung umgewandelt werden können.

Betroffen vom Warnstreik ist unter anderem Regionalexpress 3 zwischen Hamm und Düsseldorf. Aber auch die Regionalbahnen 67/71 (Der Warendorfer), die zwischen Rahden und Münster verkehren, werden bestreikt. Zu Beeinträchtigungen kommt es auch auf der Strecke Bielefeld-Nienburg (RE 78).

SOCIAL BOOKMARKS