Es gibt Konkurrenz für den Münster-Tatort
Im Münsterland wird die neue ARD-Serie „Henker und Richter“ gedreht.

In der 16-teiligen Vorabendserie verschlägt es die Düsseldorfer Staatsanwältin Saskia Henker (Rike Schmidt) in ein „verschlafenes Dorf im Münsterland“, so die Produktionsfirma Picture Puzzle Medien. Im „westfälischen Idyll“ sorgt die engagierte Frau mit ihrem rasanten Arbeitstempo und ihrer Attraktivität für eine Menge Unruhe und prallt mit Vorliebe mit dem alteingesessenen Richter Klaus Wagenführ (Max Urlacher) aufeinander.

Der Regionalkrimi wird ab sofort in Köln und Umgebung gedreht. Ob es das Filmteam auch ins Münsterland verschlägt, konnte die Produktionsfirma noch nicht sagen.

SOCIAL BOOKMARKS