Explosion reißt Jugendlichem Finger ab

Reste aus übrig gebliebenen Feuerwerkskörpern zündeten Jugendliche aus Münster am Freitagabend an und verletzten sich dabei schwer.

Wie die Polizei am Samstag mitteilte, hatten ein 14- und 15-Jähriger am Neujahrsmorgen einen übrig gebliebenen Feuerwerkskörper gefunden. Einen Tag später versuchten die beiden, diesen zu zünden. Nachdem das nicht gelang, schütteten sie das Pulver aus und steckten es an.

Die anschließende Explosion trennte dem 15-Jährigen ein Teil des Fingers ab. Der 14-Jährige zog sich Schnittwunden an den Händen zu. Beide Jugendliche erlitten Verbrennungen im Gesicht.

SOCIAL BOOKMARKS