FC Halle schießt Arminia Bielefeld ab
Klatsche für DSC-Trainer Norbert Meier: 1:5 hat Arminia Bielefeld am Samstag das Heimspiel gegen den FC Halle verloren.

Durch die höchste Heimniederlage seit knapp drei Jahren rutschte der DSC ins untere Mittelfeld der Tabelle.

Dabei hatte die Arminia zu Beginn des Spiel aufgetrumpft: Christoph Hemlein hatte seine Mannschaft in der 26. Minute verdient in Führung gebracht, erst in der 42. Minute gelang Sascha Pfeffer der Ausgleichstreffer für den Halleschen FC.

Katastrophale zweite Halbzeit

Nach der Pause begann das Debakel: Erst Julian Börner mit einem Eigentor (60.), dann Marcel Franke (66.) und Osayamen Osawe, der gleich zweimal kurz hintereinander traf (82. und 85.).

Preußen zurück in der Spur

Preußen Münster gelang mit dem Auswärtssieg im Schwabenland die passende Antwort auf das Debakel zum Liga-Auftakt am vergangenen Wochenende gegen Hansa Rostock. Vor 1050 Zuschauern trafen  in Stuttgart Philip Hoffmann, Mehmet Kara und Dominik Schmidt.

SOCIAL BOOKMARKS