Feuer legt Bahnverkehr zeitweise lahm
Eine Stunde lang ruhte der Bahnverkehr am Dienstagmorgen am Hauptbahnhof Münster. Der Grund: Ein Feuer in einem leerstehenden Gebäude direkt an der Bahntrasse.

Nach Angaben eines Sprechers der Bundespolizei waren dadurch auch die Leitungen am Münsteraner Hauptbahnhof ohne Strom. Die Züge mussten warten, bis der Brand gegen 8.10 Uhr gelöscht war.

Nach Angaben der Bundespolizei hatten 19 Züge Verspätungen. Im Laufe des Vormittags lief der Verkehr aber wieder nach Plan.

Zur Brandursache ermittelt die Polizei. Nach ersten Erkenntnissen gehen die Ermittler von Brandstiftung aus. „Einen technischen Defekt können wir ausschließen“, sagte eine Polizeisprecherin. Die Ermittlungen aber seien noch nicht abgeschlossen.

SOCIAL BOOKMARKS