Feuerwehr rettet Pferde aus Güllegrube
Am Donnerstagnachmittag sind zwei Pferde im Ortsteil Hausdülmen in eine Güllegrube gestützt. Einsatzkräfte der freiwilligen Feuerwehr wurde für die Rettung der beiden Tiere gerufen.

 Auf einem Foto ist zu sehen, wie sie tief in der Gülle stehen - ihre Beine sind nicht mehr zu sehen. Mit Hilfe eines Krans gelang es den Einsatzkräften, die Tiere aus ihrer misslichen Lage zu befreien. Ein Tierarzt habe sich während der Rettungsaktion um die beiden Pferde gekümmert - wie genau, sagte ein Feuerwehrsprecher nicht. Die Tiere wurden ihren Besitzern übergeben. „Diese waren sichtlich erleichtert“, hieß es weiter.

SOCIAL BOOKMARKS