Flüchtlingsrat: Willkommenskultur entsteht 
Bild: dpa
Mit Willkommensinitiativen wollen einige Bürger in NRW-Städten Flüchtlingen helfen.
Bild: dpa

In vielen dieser Städte sei zunächst eine Anti-Stimmung gegen Flüchtlingsunterkünfte zu spüren gewesen.  Die Zusammenschlüsse hätten einen guten Einfluss auf die Stimmung für Flüchtlinge in einem Stadtteil, sagte die Geschäftsführerin des Flüchtlingsrats, Birgit Naujoks. Ein Teil der Anwohnerschaft sei dadurch aufgeschlossen geworden. Diese Bewegung sei wichtig in einer öffentlichen Diskussion, in der Flüchtlinge in erster Linie als Belastung dargestellt würden, betonte Naujoks.

Der Flüchtlingsrat vernetzt als Dachorganisation rund 200 Initiativen und Beratungsstellen in Nordrhein-Westfalen.

SOCIAL BOOKMARKS