Flüge in Paderborn und Münster gestrichen
Bild: dpa
Wegen des angekündigten flächendeckenden Warnstreiks streicht die Lufthansa für den Donnerstag sämtliche Deutschland- und Europaflüge. Betroffen sind Verbindungen, die in der Zeit zwischen 5 und 12 Uhr geplant waren, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Frankfurt mit.
Bild: dpa

Am Paderborner Flughafen ist der Abflug einer Lufthansa-Maschine, die um 7.30 Uhr nach München starten sollte, auf 11.30 Uhr verschoben worden. Der Flieger, der um 10.50 Uhr nach München fliegen sollte, wurde gestrichen, meldete die Pressestelle des Paderborn-Lippstadt Airport am Donnerstag. Zwei weitere Verbindungen nach München, eine um 15.10 Uhr und eine um 19.40 Uhr werden voraussichtlich wie geplant abheben, sagte eine Flughafen-Sprecherin am Donnerstag.

Am Flughafen Münster/Osnabrück sind sieben Verbindungen von und nach München und Frankfurt gestrichen worden, sagte eine Sprecherin des Flughafens. Die Maschinen sollen am Nachmittag ab Greven wieder planmäßig starten, hieß es.

Deutschland- und Europaflüge betroffen

Die Streiks sind für die Zeit zwischen 5 und 12 Uhr geplant. Lufthansa streicht angesichts der zu erwartenden Arbeitsniederlegungen nahezu alle Deutschland- und Europaflüge an den vom Warnstreik betroffenen Flughäfen.

Eine detaillierte Liste mit den gestrichenen Flügen wird voraussichtlich Mittwochnachmittag auf der Internetseite der Lufthansa veröffentlicht werden. „Die Fluggesellschaft empfiehlt allen Fluggästen, sich frühzeitig vor Reiseantritt dort über den Status des Fluges zu informieren“, hieß es in der Mitteilung der Paderborner Pressestelle.

Fluggäste werden gebeten, am Donnerstag von dem Angebot eines elektronischen Check-in Gebrauch zu machen. Zudem wird Fluggästen, die mit wenig Gepäck reisen können, empfohlen, sich im Zeitraum des Warnstreiks auf Handgepäck zu beschränken, weil die Abfertigungskapazitäten voraussichtlich nur eingeschränkt zur Verfügung stehen werden.
SOCIAL BOOKMARKS