Flüge nach Antalya brechen weg
Die Fluggesellschaft Sky Airlines hat Insolvenz angemeldet und startet künftig nicht mehr von den westfälischen Flughäfen.

Von Paderborn aus fliegt die Gesellschaft Sky Airlines jetzt nicht mehr nach Antalya, bestätigte die Flughafen-Sprecherin Elke Rawisch de Terán auf „Glocke“-Nachfrage. Bisher steuerten vier Maschinen in der Woche dieses Ziel an. Am Montag habe der Check-In-Vorgang abgebrochen werden müssen, berichtete die Sprecherin.

Passagiere, die über einen Reiseveranstalter wie zum Beispiel Tui oder Neckermann gebucht haben, müssen aber nicht zwangsläufig um ihren Urlaub bangen. Rawisch de Terán rät Betroffenen dazu, beim entsprechenden Reiseveranstalter nachzufragen, der die Passagiere auf andere Maschinen umbuchen könne. Am Paderborner Flughafen seien die betroffenen Urlauber auf Condor- und Air-Berlin-Flugzeuge umgebucht worden. Diese seien nicht ausgebucht gewesen, sagte Rawisch de Terán.

Passagiere auf andere Maschinen verteilt

Am Flughafen Münster/Osnabrück sind ebenfalls zwei Verbindungen nach Antalya betroffen. Die Auswirkungen seien in der Vorsaison nicht so dramatisch, sagte Flughafen-Sprecher Andrés Heinemann. Auch weil fünf weitere Fluggesellschaften nach dem Wegfall jetzt noch zwölf mal wöchentlich nach Antalya fliegen.

Bei 99 Prozent der Passagiere handele es sich um Pauschalreisende, bei denen eine Umbuchung bereits erfolgt sei. Die Fluggäste seien auf andere Maschinen verteilt worden, einige Gesellschaften hätten deshalb größere Flugzeuge eingesetzt.

Für den Flughafen in Münster bedeute die Insolvenz indes keinen finanziellen Verlust, sagte Heinemann.

Bedauern über Wegfall der Verbindungen

In Dortmund bedauere man den Wegfall der beiden wöchentlichen Verbindungen nach Antalya, sagte der Pressesprecher Sebastian Scheske. 13 Jahre lang habe man mit der Fluggesellschaft Sky Airlines zusammengearbeitet.

Von Dortmund aus sollten in diesem Jahr 18.000 Passagiere nach Antalya befördert werden. 9000 davon seien bereits geflogen. Bei den restlichen Passagieren hoffe man, dass die zuständigen Reiseveranstalter den Reisenden alternative Verbindungen ab Dortmund beschaffen werden. Laut Scheske gebe es die Möglichkeit, die Flüge anderer Fluggesellschaften vor Ort zu nutzen.

400 000 Flugplätze in Türkei fehlen

Die türkische Fluggesellschaft Sky Airlines, die auch den Urlaubsort Antalya anfliegt, hat ihren Flugbetrieb für den gesamten deutschen Markt eingestellt. Das teilte der wie Sky Airlines zur türkischen Kayi-Gruppe gehörende Reiseveranstalter GTI in Düsseldorf mit. GTI Travel und Buchmal Reisen seien zahlungsunfähig.

Nach Einschätzung des Duisburger Reiseveranstalters Alltours fehlen nach der Einstellung des Flugbetriebs von Sky Airlines für den deutschen Markt rund 400.000 Plätze für Flüge nach Antalya.

SOCIAL BOOKMARKS