„Fort Fun“ wieder beim alten Besitzer
Bild: dpa
Unter den Fittichen seines alten und neuen Besitzers startet der sauerländische Freizeitpark „Fort Fun“ im April in die neue Saison.
Bild: dpa

Nun gehe es vorrangig darum, dass das 40 Jahre alte Abenteuerland mit 200 Mitarbeitern pünktlich im April in die Saison starten könne.

Am Wochenende war der Prokurist des Käufers, der deutschen „One World Group“, wegen Betrugsverdacht festgenommen worden. Der Arnsberger Staatsanwaltschaft zufolge hat er „nicht werthaltige Sicherheiten“ für einen Großteil der Kaufsumme hinterlegt.

Bei einer Prüfung war nach diesen Angaben aufgefallen, dass eine Bankbescheinigung gar nicht von dem angegebenen Geldinstitut ausgestellt worden war. Am Montag war dann herausgekommen, dass der 28-Jährige einschlägig vorbestraft ist.

 Laut Staatsanwaltschaft Aschaffenburg ist er dort im August 2010 zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren und neun Monaten verurteilt worden. Er habe mit gefälschten Abrechnungen und Überweisungen eine Krankenkasse und Banken um mehr als 300.000 Euro betrogen. Auf freiem Fuß war er nur, weil ihm Haftaufschub gewährt worden war.

SOCIAL BOOKMARKS