Frachter droht in Hamm zu sinken
Taucher der Feuerwehr dichteten das sinkende Schiff ab.

Woher die Löcher im Bugbereich des Frachters stammten, war zunächst nicht klar. Die Feuerwehr musste auch Wasser von Bord des mit bis zu 1000 Tonnen Kohle beladenen Schiffs pumpen. Verletzt wurde niemand. Die Einsatzkräfte sperrten an der Unfallstelle den Schiffsverkehr.

SOCIAL BOOKMARKS