Fußgänger stirbt auf Umgehungsstraße
Bild: dpa
Ein 33-jähriger Mann ist auf der Umgehungsstraße in Münster von einem Auto erfasst worden und noch am Unfallort gestorben.
Bild: dpa

Der Zeuge, der mit dem Auto unterwegs war, wich dem Fußgänger nach rechts aus. Eine nachfolgende 25-jährige PKW-Fahrerin aus dem Kreis Borken erkannte die Situation zu spät und kollidierte mit dem 33-jährigen Münsteraner.

Trotz notärztlicher Versorgung und Reanimation erlag der Fußgänger noch vor Ort seinen schweren Verletzungen. Ein Sachverständiger wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft zu den Ermittlungen hinzugezogen und das Auto der Frau sichergestellt.

SOCIAL BOOKMARKS