Geisterfahrer akzeptiert Urteil
Bild: dpa
Auf der Autobahn A 52 zwischen Dorsten Ost und Gelsenkirchen Hassel hatte der heute 70-Jährige als Geisterfahrer einen Unfall verursacht, bei dem ein Lehrerehepaar aus Münster getötet wurde. Jetzt hat er das Urteil des Amtsgerichts Gelsenkirchen-Buer vom Oktober 2013 akzeptiert.
Bild: dpa

Das Amtsgericht Gelsenkirchen-Buer hatte das Urteil im Oktober 2013 gefällt. Außerdem sollte der 70-Jährige seinen Führerschein abgeben. Sein Rechtsanwalt hatte zunächst Berufung gegen das Urteil eingelegt. Während des Prozesses hatte der Geisterfahrer keinerlei Reue gezeigt.

SOCIAL BOOKMARKS