Geldautomat-Aufbrecher von Hund gestellt
Ein Polizeihund hat in Soest einen Geldautomaten-Aufbrecher gestellt.

Auf der Flucht wurde er von Polizeihund „Pappa“ gebissen und in ein Krankenhaus gebracht. Die Kriminellen waren über das Dach in den Supermarkt eingebrochen, zerstörten Überwachungskameras und verließen das Gebäude nach der Tat durch die Eingangstür.

Die zwei anderen Täter entkamen unerkannt, sie wurden am Morgen noch gesucht - unter anderem mit einem Hubschrauber. In der Nähe des Tatortes stellte die Polizei ein gestohlenes Auto sicher. Angaben zur möglichen Beute wurden zunächst nicht gemacht.

Die beiden noch flüchtigen Täter trugen blaue Jacken und eine blaue beziehungsweise schwarze Jeanshosen. Die Bekleidung der beiden Flüchtigen könnte durchnässt oder auch verdreckt sein. Die Polizei bittet darum verdächtige Personen unverzüglich über die Rufnummer 110 zu melden.

SOCIAL BOOKMARKS