Guerilla-Gärtner in Westfalen aktiv
Bild: Kutzendörfer
Wilm Weppelmann ist als Guerilla-Gärtner in Münster aktiv.
Bild: Kutzendörfer

Guerilla-Gärtner legen wilde Beete an - etwa entlang von Straßen. In Dortmund, Bochum und Münster gibt es besonders viele wilde Mini-Gärten zu entdecken. In Münster ist Wilm Weppelmann unterwegs, um die Stadt zu begrünen. Er pflanzt unter anderem Rotkohl, Lavendel und Thymian auf Verkehrsinseln.

Die belgische Öko-Aktivistin Annemie Maes gab im April in Dortmund einen Kursus im Bau von Saatbomben, die bei einem Stadtspaziergang zum Einsatz kommen sollten. Mit der Aktion, die im Rahmen des Internationalen Frauenfilmfestivals stattfand, stellte Annemie Maes ihr Projekt „Connected Open Greens“ vor, mit dem sie grüne Oasen in grauen Städten schaffen will.

Eine Reportage über den Guerilla-Gärtner Wilm Weppelmann aus Münster können Sie in der „Glocke am Wochenende“ vom 21./22. Mai 2011 lesen.

SOCIAL BOOKMARKS