Gute Aussichten für Wintersportler im Sauerland
Bild: Wintersport-Arena Sauerland
Am Wochenende werden die Schneekanonen im Sauerland auf Hochtouren laufen.
Bild: Wintersport-Arena Sauerland

„Nachts wird es auf den Bergen bis zu Minus fünf Grad kalt“, sagte Wetterbeobachterin Petra Stielicke vom Deutschen Wetterdienst auf dem Kahlen Asten. Das reicht aus, damit die Liftbetreiber mit ihren Schneekanonen zusätzlichen Schnee produzieren können.

„Hochgelegene Skigebiete werden wohl ab der Nacht zu Samstag etwas Schnee machen können, spätestens ab Sonntag profitieren mehr Skigebiete von dem künstlich erzeugten Schneezuwachs“, teilte die Wintersport-Arena Sauerland auf ihrer Internetseite mit.

Allerdings werden vor allem die alpinen Wintersportler auf ihre Kosten kommen. Für die nordischen Wintersportler gelten laut Wintersport-Arena andere Regeln. Nur einige Loipenkilometer seien zurzeit noch vorhanden. Nach den angekündigten fünf Zentimetern Neuschnee werde das Angebot leicht steigen.

„Gravierend wird sich das Blatt aber nicht wenden, denn Beschneiung ist im nordischen Bereich nur am Winterberger Bremberg und in Westfeld möglich“, schränkt die Wintersport-Arena auf ihrer Internetseite ein. Ob die angekündigten Temperaturen ausreichen, um an diesen Stellen Schnee zu produzieren, sei noch nicht sicher. 

SOCIAL BOOKMARKS