Häftling scheitert mit Schmuggel-Versuch
Multimedial: In einem Buch wollte ein Häftling im offenen Vollzug ein Handy in die Justizvollzugsanstalt, die ihn derzeit beherbergt,  schmuggeln. Offensichtlich ließ er die präparierte Lektüre im Zug nach Münster liegen. 

In einem Zug zwischen Hamm und Münster fand ein Reisender das präparierte Buch in einer Tüte, die er dem Fundbüro übergab, wie die Bundespolizei am Freitag mitteilte. Die Beamten fanden so heraus, wem der ungewöhnliche Lesestoff gehört. In der Justizvollzugsanstalt des Mannes dürfen Häftlinge aber keine Handys benutzen.

SOCIAL BOOKMARKS