Haft nach Beil-Angriff auf Taxifahrer
Bild: dpa
Wegen einer brutalen Attacke mit einem Beil und einem Vorschlaghammer auf einen Taxifahrer ist ein 21-Jähriger in Münster zu vier Jahren Haft verurteilt worden.
Bild: dpa

Der Fahrer hatte den jungen Mann nach einem Trinkgelage in Rheine nach Hause gebracht. Dann hatte der damals 20-Jährige plötzlich statt Geld einen Vorschlaghammer und ein Beil hervorgeholt und auf den Fahrer eingeschlagen. Das 43-jährige Opfer erlitt schwere Kopf- und Gesichtsverletzungen.

Zur Tatzeit 2,73 Promille Alkohol im Blut

Vor dem Landgericht hatte der 21-Jährige seine Attacke mit einem "Filmriss" begründet. Zur Tatzeit hatte er 2,73 Promille im Blut gehabt. Gegen ihn spreche das außergewöhnlich brutale und hinterhältige Vorgehen, hieß es in der Urteilsbegründung. Der Taxifahrer sei arglos gewesen.  Den ursprünglichen Vorwurf des versuchten Mordes hielt die Kammer jedoch nicht aufrecht.

SOCIAL BOOKMARKS