Haldensaga: Wanderer erkunden das Revier
In Bottrop auf der Halde am Bergwerg Prosper Haniel geht ein Wanderer an der Holzpfahlinstallation "Totems" des baskischen Kuenstlers Agustin Ibarrola entlang.

 29 verschiedene Touren über insgesamt acht Halden zwischen Neukirchen-Vluyn im Westen und Bergkamen im Osten des Ruhrgebiets stehen zur Auswahl, wie der Veranstalter Ruhr.2010 berichtete. Der Startschuss zur Wanderung fällt um 18 Uhr. Die Gruppen machen sich von ihren jeweiligen Startpunkten aus auf den Weg zur ersten Halde. Von dort aus können die Wanderer den Sonnenuntergang genießen. Untermalt wird der Zwischenstopp von einem Hörspiel des Hamburger Künstlerkollektivs LIGNA, das eigens für die "Haldensaga" produziert wurde. Die Serenade soll die Atmosphäre beim Ausblick auf die untergehende Sonne noch verstärken, so sie denn zu sehen ist.

Ab etwa 23 Uhr führt die Tour zur nächsten Halde, von der aus später der Sonnenaufgang beobachtet wird. In der Zwischenzeit erzählen ehrenamtliche "Nachtdozenten" den Wanderern Wissenswertes über die Region. Gegen sechs Uhr werden die Gruppen in Shuttle-Bussen zurück zum Ausgangspunkt gebracht.

SOCIAL BOOKMARKS