Heimische Kreise ohne Jugendherbergen
37 der bundesweit 507 Jugendherbergen liegen in Westfalen-Lippe. Aber in den Kreisen Gütersloh und Warendorf findet sich nicht eine einzige Einrichtung des DJH. Das Bild zeigt den Speiseraum einer Herberge.

Und daran dürfte sich wohl auch in nächster Zeit nichts ändern. Das machte Bernd Dohn, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Jugendherbergswerks (DJH), am Montag in Bielefeld deutlich.

Offenbar seien die Kreise Warendorf und Gütersloh touristisch nicht so interessant, „dass sie förmlich nach einer Jugendherberge schreien“, kann der DJH-Hauptgeschäftsführer nur vermuten. Andere Regionen hätten ihren Wunsch nach einer Jugendherberge gleich mit konkreten Hinweisen auf zur Verfügung stehende Projekte wie Kliniken, Kasernen oder Kloster untermauert. Aus den Kreisen Warendorf und Gütersloh lägen derartige Angebote nicht vor.

Mehrere Radrouten kreuzen das Gebiet zwischen Bielefeld und Münster. Die Radtouristen allein reichten aber nicht aus, um eine Jugendherberge wirtschaftlich zu betreiben, weiß Dohn. „Sie bleiben in der Regel nur eine Nacht und fahren dann weiter.“

Schulklassen als  solides Fundament

Diese Erfahrung hat das DJH in Petershagen (Kreis Minden-Lübbecke) gemacht, wo die Jugendherberge wegen der Nähe zum Weserradweg „Bett und Bike“ anbietet. Das solide Fundament einer Jugendherberge bilden laut Dohn nicht die Radtouristen, sondern Schulklassen.

Wie es gemacht wird, können sich Interessenten in den Kreisen Warendorf und Gütersloh in Waldbröl (Oberbergischer Kreis) ansehen. Hier eröffnet das DJH im Sommer die Jugendherberge „Panarbora“ mit Baumhäusern, Wipfelpfad und Naturerlebnisakademie. Genutzt wird ein ehemaliges Kasernengelände. Die Gesamtinvestition beziffert Dohn auf 13,7 Millionen Euro.

Gästehaus in Münster besonders beliebt

Die mit Abstand beliebteste Jugendherberge Westfalens ist das Jugendgästehaus Aasee in Münster. 26.775 Gäste verzeichnete die Einrichtung im vergangenen Jahr, registriert wurden 53.670 Übernachtungen. Bielefeld kam in 2014 auf 11.383 Gäste und 24.427 Übernachtungen.

Aktuell verfügt das DJH über 507 Jugendherbergen, davon liegen 74 in Nordrhein-Westfalen, jeweils 37 in Westfalen-Lippe und im Rheinland.

SOCIAL BOOKMARKS