Interesse am gedruckten Buch steigt 
Bild: dpa
Das gedruckte Buch bekommt wieder Aufwind: Nach herben Verlusten in den Vorjahren verzeichnet die Buchhandelskette Thalia mit Sitz in Hagen nun wieder Umsatzzuwächse.
Bild: dpa

Kunden nutzten die verschiedenen Formen je nach persönlichem Bedürfnis und kombinierten den Kauf von gedruckten und digitalen Büchern. Rund drei Jahre nach dem Beginn der Neuausrichtung könne das Unternehmen nun den Abschluss der Restrukturierung melden.

Umsatzzuwächse habe es im abgelaufenen Geschäftsjahr 2014/2015  in allen Vertriebskanälen wie dem stationären Handel, Internethandel und beim Geschäft mit eBooks gegeben. Konkrete Zahlen zu Umsatz, Ergebnis und Beschäftigtenzahlen nannte das Unternehmen jedoch nicht.

Die Buchhandelskette, die bundesweit rund 220 Buchhandlungen mit Schwerpunkt in Nordrhein-Westfalen betreibt, kündigte verstärkte Investitionen in ihre Läden an. Ziel sei es, die traditionelle Atmosphäre einer Buchhandlung mit modernen Elementen wie digitalen Displays an den Bücherregalen zu verbinden.

SOCIAL BOOKMARKS