Islamkunde-Lehrer dürfen unterrichten
Bild: dpa
Eine Islamkunde-Lehrerin im Unterricht.
Bild: dpa

Dafür hatten die Pädagogen als Erste berufsbegleitend über ein Jahr lang eine geregelte Ausbildung für das Fach durchlaufen, teilte die Bezirksregierung mit.  Das Fach Islamkunde richtet sich an muslimische Schüler in NRW. Sie haben dadurch die Möglichkeit, entsprechend ihres Glaubens religionskundlich unterrichtet zu werden. Die neuen Islamkunde-Lehrer sollen auch bei der geplanten Einführung eines islamischen Religionsunterrichts eingesetzt werden. Ein solches bekenntnisorientiertes Fach, bei dem der Glaube im Mittelpunkt steht, soll in Nordrhein-Westfalen schrittweise ab dem Schuljahr 2012/13 eingeführt werden.

SOCIAL BOOKMARKS