Kühltransporter fängt auf A33 Feuer
Ein Lkw-Brand hat bei Paderborn zu einer dreistündigen Sperrung der A33 geführt.

Der Brand ereignete sich in in Fahrtrichtung Osnabrück zwischen dem Autobahnkreuz Wünnenberg-Haaren und der Anschlussstelle Borchen-Etteln südlich von Paderborn.

Der 29-jährige Fahrer aus Porta Westfalica konnte zunächst Rauchgeruch wahrnehmen und  seinen mit 20 Tonnen verpacktem Fleisch beladenen Kühltransporter dann noch auf den Seitenstreifen fahren bevor er die Fahrzeugkabine verließ. 

Bei Eintreffen der Feuerwehr- und Polizeikräfte stand die komplette Fahrerkabine der Sattelzugmaschine in Flammen. Während der Löscharbeiten und damit verbundenen starken Rauchentwicklung mussten beide Richtungsfahrbahnen der A33 für 30 Minuten komplett gesperrt werden. In Fahrtrichtung Osnabrück blieb die Autobahn für die Dauer der Lösch- und Bergungsarbeiten über drei Stunden hinweg gesperrt. Aufgrund der entstanden Fahrbahnschäden bleibt der rechte Fahrstreifen bis auf weiteres gesperrt.

Es entstand ein Stau von drei Kilometern. Den Sachschaden beziffert die Polizei auf 150.000 Euro.

SOCIAL BOOKMARKS