Land plant 13 neue Sportschulen
dpa
Junge Talente - im Bild ein Jugendfoto des Zehnkämpfers Frank Busemann - sollen auf Sportschulen gefördert werden. 13 neue Standorte sind in NRW geplant
dpa

Jungen Leistungssportlern wolle man so ermöglichen, sowohl einen guten Schulabschluss zu machen als auch ein anspruchsvolles Training zu absolvieren. Neben den bestehenden Sportschulen  existieren an 44 Standorten in NRW Kooperationsprojekte von Schulen und Leistungssportverbänden. Ministerin Ute Schäfer (SPD) erklärte: „Gute Leistungen im Spitzensport und in der Schule dürfen sich nicht widersprechen.“

  Um das Projekt ab dem Schuljahr 2012/2013 umzusetzen, sollen 21 Lehrer zusätzlich eingestellt werden. Wo die neuen Sportschulen aufgebaut werden, steht noch nicht fest.

SOCIAL BOOKMARKS